Foto-album Einmal geschmuggelt, immer geschmuggelt?

Einmal geschmuggelt, immer geschmuggelt?

vor ungefähr 4 Monaten

Einmal geschmuggelt, immer geschmuggelt?

Einmal geschmuggelt, immer geschmuggelt?

Die Wogen über die etwas ungeklärte Herkunft etlicher Million von US-$ des obersten Landesspitzels Arribas in einem Schweizer Bankhaus gingen hoch:
Arribas wurde und wird als Schmiergeld-Empfänger im Zusammenhang mit dem brasilianischen Immobilien-Riesen Odebrecht nachgesagt, wo die Ermittlungen etwas ins Stocken geraten sind, weil der zuständige Untersuchungsrichter mit seinen Kleinflugzeug zufällig abgestürzt ist.
Erklärungsnotstand war eingetreten: Selbst Ober-Macrist, und Staatspräsident Macri trat vor die Kameras, um zu erklären, dass sein Freund Arribas gar keine Millionen in einem Schweizer Bankhaus habe. Nachdem das nicht viel zum Abflauen des Unmuts beitrug, war es ein paar Tage später Arribas selbst, der alles aufklärte und dem 20facher-Offeshore-Firmen-Eigner Macri widersprach: die Millionen seien sehr wohl vorhanden kämen aber nicht von Odebrecht, sondern seien das Ergebnis des Verkaufs einer Möbel und Bilder. Wie die Millionen in die Schweiz kamen, darauf blieb er die Antwort allerdings schuldig.
Aber all das war gestern.
Die Präsidentengattin inklusive Tochter verlängerten ihre immerwährenden Ferien um ein paar Tage im uruguayischen Nobelbadeort Punta del Este.
Nun war aber die Rückkehr angesagt, also wurde flugs der Präsidenten-Hubschrauber in Privat-Mission nach Uruguay geschickt, um Frau und Kind zurückzuholen.
Die Entrüstung über die Privat-Verwendung des staatseigenen Hubschraubers war groß: die sozialen Netzwerke wurden nicht müde, Fotos vom Boarding zu zeigen, wohl aufgenommen von irgendeinem Neider vor ort, alle versehen mit Kommentaren, die nicht unbedingt dazu angetan waren, den Präsidenten & Cía. als ehrenhaft und aufrichtigen Sohn des Vaterlandes darzustellen.
So weit so gut. Oder schlecht.
Aber das war nicht alles, die Bilderserie begann schon vorher: Es nährte sich ein offizielles Fahrzeug des Schweizer Bankhauses Julius Bär dem Hubschrauber, etliche Geldtransport-Taschen wurden von dort ausgeladen und in den Hubschrauber gebracht.
Ein Schelm ist, wer Böses dabei denkt.
Denn:
Die (rechtskräftige) Verurteilung des Präsidenten Macri wegen Schmuggels (aus/nach Uruguay) liegt ja nun schon etliche Jahre zurück, und das Schweizer Bankhauses Julius Bär als bisher sicherer Hort für 18 Millionen privater, zufällig erworbenen US$ des Präsidenten sandte das Fahrzeug ja nur zufällig vorbei.

in den sozialen Netzwerken teilen




Kachel komplett anzeigen
zusammenklappen

Argentinien 007 - Gustavo Arribas

Argentinien 007 - Gustavo Arribas

Argentinien 007 - Gustavo Arribas

Foto hochgeladen vor ungefähr 4 Monaten

Die Familie Macris besteigt den Hubschrauber

Die Familie Macris besteigt den Hubschrauber

Die Familie Macris besteigt den Hubschrauber

Foto hochgeladen vor ungefähr 4 Monaten

Manchmal muss

man sich die

Farben erträumen

yvos.org
  
zuletzt aktualisiert: vor 8 Tagen|© 2015 - 2017 yVos|437